Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Reihe: Gender & Avantgarde

Save the date

18:30 Uhr: Vortrag von Dr. Agathe Mareuge im Von-der-Heydt-Museum: "Wie lässt sich eine weibliche Geschichte der Avantgarde und der abstrakten Kunst schreiben?"

Flyer

  • 9:00-10:30 Uhr: Workshop mit Çağdaş Ermiş, Tänzer vom Tanztheater
  • 11:00-12:30 Uhr: Podiumsdiskussion mit Boris Charmatz (Terrain / Tanztheater), Susanne Böhmisch (Aix Marseille Université) und Charles Aubin (New York / Centre Pompidou x Jersey City) über Avantgarde nach Pina Bausch und Historiographie des Tanzes aus einer Gender-Perspektive 

2-seitiger Flyer

4-seitiger Flyer

19:00 Uhr: Diskussion mit Dr. Agathe Mareuge und Camille Englert an der Volkshochschule

08.01.2024: Vortrag über Ré Soupault (Bonn)

Im Rahmen der Ringvorlesung des Institut français Bonn "Welche Frauen man heute kennen muss: ein weiblicher Kulturkanon" hat Agathe Mareuge am Montag, den 08.01.2024 um 18 Uhr c.t. einen Vortrag über die Fotografin, Übersetzerin und Historiographin Ré Soupault (1901-1996) im Robert-Schuman-Saal des Institut français Bonn gehalten. Der Titel ihres Vortrags lautete: Ré Soupault (1901-1996), photographe, traductrice, historiographe des avant-gardes.

Weitere Informationen finden Sie hier.

13.12.2023: Talks with taste (Wuppertal)

Im Rahmen der internationalen Veranstaltungsreihe "Talks with taste" war Dr. Agathe Mareuge am Mittwoch, den 13.12.2023 von 12:15 bis 14:00 Uhr in der Kirche an der Uni mit Carmen Ulrich im Gespräch. Das Thema lautete: Aventurières spirituelles / Abenteuerinnen des Geistes. Ein Streifzug durch die deutsch-französische Avantgarde von Flora Klee-Palyi bis Stella Baum.

Im Anschluss an die Veranstaltung waren alle Teilnehmenden herzlich zu Getränken und Snacks eingeladen! 

Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier.

12.-14.10.2023: Tagung (Lyon)

Vom 12. bis 14. Oktober 2024 fand eine Tagung zu folgendem Thema in Lyon statt: “Avantgarde im Spannungsfeld von Gender im deutschsprachigen Raum nach 1945”. Zu den Forschungsseminaren, die im Vorfeld stattgefunden haben, geht es hier.

Programm

Weitere Infos über #UniWuppertal: