Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • The Irish Itinerary Podcast
    Europäische Expert*innen im Gespräch mit irischen und nordirischen Autor*innen und Künstler*innen.... [mehr]
  • Kolloquium Wissenschafts- und Technikforschung
    KOLLOQUIUM WISSENSCHAFTS- und TECHNIKFORSCHUNG WS 2020/21, Mi. 18 Uhr s.t., ZOOM-Vorträge Den... [mehr]
  • 16.12.2020, 14:00 Uhr: Sitzung des Fakultätsrates
    [mehr]
  • 13.01.2021, 14:00 Uhr: Sitzung des Fakultätsrates
    [mehr]
  • 03.02.2021, 14:00 Uhr: Sitzung des Fakultätsrates
    [mehr]
zum Archiv ->

Gleichstellung

Die dezentrale Gleichstellungsbeauftragte fungiert als Ansprechpartnerin der Fakultätsleitung und der Fakultätsangehörigen zu Fragen der Gleichstellung und vermittelt zwischen der Fakultät und dem Zentralen Gleichstellungsbüro.

Wir setzen uns für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein und weisen auf die vom Zentralen Gleichstellungsbüro organisierten Projekte und Serviceangebote hin. Darüber hinaus fördert die Fakultät die Professionalisierung von Nachwuchswissenschaftlerinnen, indem sie diese gezielt auf die bestehenden Förderinstrumente hinweist und ihre Bewerbung bzw. Teilnahme an den darin vorgesehenen Maßnahmen unterstützt.

Innerhalb der Fakultät wollen wir Strukturen etablieren, die das Mentoring von Forscherinnen bei ihrer Karriereplanung – von der Verbesserung der eigenen Publikations- und Vortragstätigkeit über die Erlangung der Qualifikationsziele bis hin zur erfolgreichen Bewerbung auf eine Dauerstelle – unterstützen und begleiten. In allen Fragen zur Karriereplanung und -förderung können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen an uns oder an unsere assoziierte Mentorin Prof. Dr. Elisabeth Stein wenden, die allen Interessentinnen gern beratend zur Seite steht.

Die Fakultät verfügt über einen fakultätsinternen Gleichstellungsfond, der Wissenschaftlerinnen und junge Akademiker mit Kindern durch Zuschüsse darin unterstützt, bei Auslaufen eines befristeten Arbeitsverhältnisses ihr jeweils angestrebtes Qualifikationsziel zu erlangen sowie an wissenschaftlichen Tagungen bzw. Professionalisierungsmaßnahmen teilzunehmen. Darüber hinaus werden mit diesen Mitteln Vorträge zu Themen wie Gleichstellung, Gender und Diversität gefördert. Anträge zur Finanzierung aus diesem Fond können jederzeit formlos an die dezentrale Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Svetlana Petrova und ihre Stellvertreterin Dr. Steffi Grundmann gestellt werden.

In Fällen sexualisierter Diskriminierung hilft das Zentrale Gleichstellungsbüro, ergänzend stehen wir als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Kontakt: gleichstellfk1{at}uni-wuppertal.de

Umfrage des Familienbüros zur Vereinbarkeit von Studium und Familie während der Corona-Pandämie an der Bergischen Universität Wuppertal

Die Auswertung einer Umfrage des Familienbüros zur Vereinbarkeit von Studium und Familie während der Corona-Pandämie an der Bergischen Universität Wuppertalfinden Sie hier.