Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • 06.10.19 - 16.02.20 Vortragsreihe zur Ausstellung Else Lasker-Schüler im Von der Heydt Museum
    Donnerstags, 18 Uhr [mehr]
  • Kolloquium des Historischen Seminars
    Dienstags, 18 Uhr, N.10.20 [mehr]
  • Ringvorlesung WS 19/20 "Bergischer Humanismus"
    Dienstags, 16 Uhr c.t., Hörsaal 21 (O.07.26) [mehr]
  • Vorträge im Rahmen des Kolloquiums Wissenschafts- und Technikforschung
    [mehr]
  • Vortragsreihe des IZED im Wintersemester 2019/20: »Lesen und lesen lassen. Edition und Korpus.«
    Dienstag, 12. November 2019 Prof. Dr. Bernhard Jussen (Frankfurt am Main): Mediävistik zwischen... [mehr]
  • 21.11.2019: Buchpremiere: Der Untergang der Welt von gestern. Wien und die k.u.k. Monarchie 1911-1919. Arne Karsten im Gespräch mit Michael Scheffel. Donnerstag, 21.11.2019, 19.30 Uhr Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal, Genügsamkeitstraße
    Eintritt: 3€, Studierende frei Die "Welt von Gestern" (Stefan Zweig), die mit dem Ersten... [mehr]
zum Archiv ->

22.11.2019: Einladung zur Jubiläumsveranstaltung „Frauen untereinander - miteinander. 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“

Die Offene Frauenhochschule Wuppertal (OFH) hat von 1989 bis 1997 jährlich Veranstaltungen für Frauen zu feministischen Themen angeboten. Zum 30. Jubiläum der Gründung der OFH veranstaltet der Frauenaktionsrat in Kooperation mit dem Autonomen Frauen*referat (AStA), dem YAYA-Kollektiv, der Fachschaft erziehungswissenschaftlicher Studiengänge und mit Unterstützung des Gleichstellungsbüros der Bergischen Universität Wuppertal eine Jubiläumsfeier mit dem Titel „Frauen untereinander – miteinander: 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“. Mit den ehemaligen Akteurinnen wollen wir über die Entstehung, die Hintergründe, Ziele und inhaltlichen Schwerpunkte der damaligen Zeit in Austausch treten. Gemeinsam möchten wir darüber nachdenken und diskutieren, welche politische und intellektuelle Bedeutung die OFH heute hat, wer sie gestalten könnte und was ihre Fragen und Themen wären.

Am Freitag, den 22.11.2019, ab 17 Uhr, laden wir alle Gründerinnen, Aktiven und Teilnehmerinnen der OFH und alle, die sich heute für Feminismus und Aktivismus interessieren, ab 17 Uhr ins Foyer des Campus Haspel ein. Wir starten mit der Eröffnung einer Ausstellung mit originalen Zeitdokumenten (Programmhefte, Plakate, Fotos und Flyer). Anschließend folgt ein Vortrag von Sigrid Metz-Göckel über das Phänomen der Frauenhochschulen, bevor wir dann den Raum für eine Diskussionsrunde mit Gründerinnen, Projektmitarbeiterinnen und Teilnehmerinnen der OFH sowie mit allen feministisch Aktiven und Interessierten öffnen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Kennen Sie weitere Frauen, die aktiv und/oder als Teilnehmerinnen dabei waren? Oder Frauen, die unbedingt davon erfahren sollten? Verbreiten Sie die Ankündigung gerne weiter!

Frauenaktionsrat der Bergischen Universität Wuppertal in Kooperation mit: dem Autonomen Frauen*referat (AStA), dem YAYA-Kollektiv und der Fachschaft erziehungswissenschaftlicher Studiengänge sowie mit Unterstützung des Gleichstellungsbüros der Universität Wuppertal

 

Auf einen Blick:

„Frauen untereinander - miteinander. 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“

Wann? Freitag, 22.11.2019, 17-22 Uhr

Wo? Foyer/HC 01 Campus Haspel der Bergischen Universität Wuppertal

(Pauluskirchstr./Friedrich-Engels-Allee; 42285 Wuppertal)

Facebookveranstaltung www.facebook.com/events/922657298120507/